wir helfen!

Nachfolgend möchten wir kurz einige Aktivitäten aufführen, an denen der Lions Club in den letzten Jahren mit seiner Unterstützung beteiligt war. Selbstverständlich handelt es sich bei dieser Auflistung nur um eine Auswahl der geförderten Projekte.
Lassen Sie es uns bitte wissen, wenn sie Projekte oder Bedürfnisse kennen, von denen Sie der Meinung sind, dass diese es verdient haben von uns gefördert zu werden. Sie können sich diesbezüglich einfach mit uns per Telefon oder e-mail in Verbindung setzten.

 Lions setzen sich aktiv für die Jugend ein. Im Rahmen unserer kommunalen Projekte unterstützen wir Kinder und Schulen durch Stipendien, Freizeitangebote und Mentoring-Programme. Darüber hinaus bieten wir auch viele internationale Programme für Kinder und Jugendliche an. Die Lions-Jugendprogramme umfassen den internationalen Jugend- und Schüleraustausch, die Präventionsprogramme Lions-Quest, Klasse 2000 und Kindergarten plus, Lions Young Ambassador, den Friedensplakatwettbewerb sowie den Lions Jugend-Musikpreis. Daneben engagieren sich Lions im Bereich Gesundheit und Prävention, helfen nach Katastrophen, organisieren Hilfslieferungen und tragen zum Erhalt deutscher Kulturdenkmäler bei.  Unser Leo-Programm bietet jungen Menschen die Gelegenheit, sich durch ehrenamtliche Arbeit weiterzuentwickeln. Heute gibt es ca. 170.000 Leos in 5.700 Leo-Clubs in über 145 Ländern auf der ganzen Welt.

Mehr zu der Jugendorganisation, den Leos finden Sie hier:  

Lions vergeben Zuschüsse. Seit 1968 hat die Lions Clubs International Foundation (LCIF) Zuschüsse in Höhe von über 700 Millionen US-Dollar für humanitäre Lions-Gemeindeprojekte auf der ganzen Welt zur Verfügung gestellt. Unsere Stiftung und die Lions unterstützen Kommunen dabei, die Folgen von Naturkatastrophen zu überwinden: durch die Deckung der vordringlichsten Bedürfnisse,  z. B. Lebensmittel, Trinkwasser, Kleidung und medizinische Versorgung, und durch langfristige Wiederaufbauprojekte.

 
 
 

Unsere Aktivitäten

  • Weihnachtliches Barendorf
    Hier unterhalten wir einen Stand an den ersten beiden Adventwochenenden, auf dem verschiedene Gegenstände, aber auch Glühwein und andere Kleinigkeiten angeboten werden. Der Erlös kommt jedes Jahr einem wechselnden Projekt zu.

  • Museum "Alte Fabrikanlage Barendorf "
    Für dieses Iserlohner Kleinod haben wir Informationstafeln, Hinweisschilder und Hausbezeichnungen in dauerhafter Qualität anfertigen lassen.
  • Restaurierung der Schulze Orgel
    Gemeinsam mit anderen Service Clubs wurden Mittel für die wertvolle, ursprünglich 1847 erbaute Orgel in der Reformierten Kirche bereitgestellt.
  • Restaurierung Iserlohner Grabdenkmäler Zusammen mit dem Rotary Club Iserlohn wurde der finanzielle Grundstock gelegt, die Grabdenkmäler im Umfeld der Obersten Stadtkirche zu konservieren und neu aufzustellen.
  • Deutsches Rotes Kreuz
    Hier haben wir Mittel bereitgestellt und Räumlichkeiten geschaffen, zudem geholfen, eine Seniorenstube und ein Seniorencafé zu erstellen.
  • Hospiz "Mutter Teresa"
    Mit einer Geldspende, die aus zwei Wochenendveranstaltungen erarbeitet worden ist, wurde das Hospiz Mutter Teresa inzwischen zwei Mal unterstützt. In dem Hospiz können kranke Menschen eine Betreuung und Sterbebegleitung erhalten. Auch der Erlös in Höhe von 16.438,16 € aus der erstmals 2004 durchgeführten Aktion Iserlohner Adventskalender ging als Spende an das Hospiz.
  • Flutkatastrophe August 2002
    In einer gemeinsamen Aktion der Clubs aus Iserlohn-Letmathe, Menden und Iserlohn wurden neben Geldmitteln auch Sachspenden gesammelt und direkt in die betroffenen Überschwemmungsorte gesandt und dann dort durch die örtlichen Lions Clubs verteilt.
  • Adventskalender seit 2004
    Im Jahr 2004 haben wir erstmals einen Adventskalender in einer Stückzahl von 4000 Stück aufgelegt. Der Kalender stellt gleichzeitig ein Los dar, so dass bei ein bisschen Glück einer von rund 170 Gewinnen aus einem Gesamtwertvolumen von rund 8.000,-€ gewonnen werden konnte. Die Aktion war nicht zuletzt aufgrund der großen Unterstützung durch die örtliche Geschäftswelt und den IKZ ein großer Erfolg. Der Erlös wurde dem Hospiz Mutter Teresa zugedacht. Seitdem legen wir jedes Jahr erneut einen Kalender auf.
    Der Kalender aus 2016 erzielte einen Erlös von mehr als 32.000,- €. Damit ist es die insgesamt erfolgreichste activity unseres Clubs, die nur dank der Unterstützung vieler Sponsoren und natürlich auch der Erwerber gerne weiter fortsetzen werden.
  • Verschiedenes
    Regelmäßig werden - auch im kleinen Rahmen und nur einzelne Personen betreffend - materielle und persönliche Unterstützungen und Hilfestellungen geleistet.
Kalender 2017